Berichte 2016

Bundessiegerprüfung des DVG in IPO/FH in Katlenburg 2016

Am 27.10-30.10.2016 trafen sich 30 Hundeführer aus ganz Deutschland, um den Bundessieger der Fährtenhunde im DVG zu ermitteln.

 

Anfangs wurden die Hundeführer mit mehreren Geländen im Internet konfrontiert. Es war die Rede vom blanken Acker, leichter Saatbewuchs, bis hin zum Rapsacker oder Erbsenfeld.

Was wir vorfanden, war ein super Gelände. Es war ein leichter bis mittelmäßiger Bewuchs aus Wintersaat, mit einer etwas schweren dunklen Erde vermischt mit Lehm.

Sogar das Wetter spielte an diesem Wochenende mit, denn es gab nur am Sonntag etwas Nieselregen.

 

Unser Bundessieger des Vorjahres, konnte aus privaten Gründen unser Team leider nicht verstärken, so dass die Landessiegerin Katharina Huemke und die Zweitplazierte, Ingrid Zietlow, unsere Hoffnungen bei dieser BSP waren.

 

Bei der Auslosung zogen alle beide den Freitag und den Samstag.

Katharina mit ihrer Isis, musste an allen beiden Tagen gegen Mittag ihre Fährten absuchen. Bei der ersten Fährte ließ die Hündin auf dem ersten Schenkel gleich einen Gegenstand liegen und ging leider auf dem zweiten Schenkel in den Verleiter, der sehr stark getreten wurde.

 

Bei der zweiten Fährte am Samstag, zeigte uns die Hündin eine vorzügliche Sucharbeit. Leider war die Hündin mit ihrer Suchleistung so beschäftigt, dass sie die 7 Gegenstände komplett ignorierte, mit 79 Punkten und einem Befriedigend aus dieser Fährte ging. Was wäre, wenn sie die Gegenstände alle genommen hätte…

 

Unsere zweite Starterin, Ingrid Zietlow mit ihrer Exe Chateau Schönwalde, musste ihre erste Fährte am Freitagnachmittag absolvieren.

 

Beide mussten auf einem Abhang suchen. Dort wurde die Kondition von Hund, Hundeführerin und Leistungsrichter getestet. Die Hündin suchte souverän, trotz zweier Dreher machte sie ihre Aufgabe sehr gut und ging mit 93 Punkten aus dieser Fährte.

Am zweiten Tag war sie wieder Nachmittag an der Reihe. Auch dort zeigte sie eine souveräne Leistung und ersuchte sich das höchste sg mit 95 Punkten und sicherte sich damit einen hervorragenden 8. Platz von 28 angetretenen Startern.

Etwas Negatives gibt es doch noch zu berichten. Der Leistungsrichter Gross hatte an allen Tagen gesundheitliche und konditionelle Probleme und war öfter sehr weit vom Geschehen weg, zeitweise bis zu 400 Meter. Bei so einer Entfernung, ist ein gleichmäßiges Richten einfach nicht möglich, was auch bei vielen Hundesportlern und Zuschauern zu Diskusionen führte.

Zum Schluss möchte ich noch das harmonische Mannschaftsgefüge hervorheben. An allen Tagen waren wir als Mannschaft gemeinsam präsent und bei jeder Fährte unserer Starterinnen, haben wir uns untereinander angefeuert.

 

Auch wenn es mal nicht so lief, kamen aufmunternde Worte aus unserer Mannschaft, um das Team wieder aufzubauen.

 

Ob sportlich, ob am Festabend, oder im kulturellen Bereich, waren wir ein verschworenes Team, das gemeinsam und mit sehr viel Humor die drei Tage verbracht hat.

Es war mir eine Ehre, die Teilnehmer als Mannschaftsführer begleiten und betreuen zu dürfen.

 

Mit sportlichem Gruß

Olaf Pritzkow OfG Bln./Brbg.

 

Fährtenseminar am 22./23.10.2016, mit dem FCI-IPO/FH Weltmeister 2015 Michael Tomczak

Zum mit Spannung erwarteten Seminar, hatten sich 23 Teilnehmer angemeldet, deren Hoffnungen auf moderne und effektive Ausbildung in der Nasenarbeit, ohne Einschränkungen erfüllt werden konnten.

Auch unser Verbandsvorsitzender Detlef Kühn und unser Obmann für Gebrauchshundesport Olaf Pritzkow, ließen sich den theoretischen Teil nicht entgehen.

Nach einer umfangreichen Schulung am Sonnabend, mit der Beantwortung der Fragen unserer Teilnehmer, fand die Praxis in einem sehr umfangreichen Fährtengelände statt, welches uns von der Sportfreundin Kerstin Jordan und ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wurde.

Michael Tomczak arbeitete am 1.Tag mit fast jedem Hund zweimal in der Praxis, wobei auch für mich einige bisher unbekannte Erkenntnisse reiften.

 

Der Sonntag war bis zum Nachmittag ausschließlich der Praxis mit unseren Hundeführern gewidmet, wobei auch hier jedes der 11 Praxisteams mindestens zweimal mit ihrem Hund gefordert wurde. Ansatzarbeiten mit Welpen und Junghunden, erfolgten für alle Hunde nach einer für mich bisher nicht bekannten Weise, ausschließlich überaus erfolgreich ab, Probleme von mehrfachen FH-Hunden, zeigten vom 1. zum 2. Tage deutliche Verbesserungen.

 

Sicherlich hätten auch unsere „zahlreichen Profis“ im IPO bzw. FH-Sport, bei einer Teilnahme positive Erkenntnisse und Ansätze, für Verbesserungen der Nasenarbeit ihrer Hunde finden können.

 Am Ende des 2.Tages, erfolgte eine Abschlußbesprechung im angenehm beheiztenVereinsheim unserer Hohen Neuendorfer Sportfreunde. Dem 1. Vereinsvorsitzenden Peter Schafranske und seinem Team, danke ich für die hervorragende Versorgung unserer Hundesportler im Vereinsheim und bis in das Fährtengelände hinaus.

 

Unserem Dozenten Michael Tomczak, danke ich für seine überaus menschliche und fachliche Arbeit, die sich auf höchstem Niveau bewegte und auszeichnete.

 Mein persönlicher Wunsch wäre, wenn sich alle Teilnehmer an diese ausnahmslos positiven Ausbildungsmethoden, mit den klar aufgezeigten Vorteilen, auch in der Zukunft halten würden.

 

Unserem Landesverband danke ich für die finanzielle Unterstützung.

Rainer Pietz, LRO/LV

 

 

FH II, IPO-FH Meisterschaft am 24./25.09.2016 in der HSG Weinberg

 

Bei strahlendem Sonnenschein an beiden Tagen, stellte unser ausrichtender Verein, ein ideales und sehr gut einsehbares Fährtengelände zur Verfügung.

 

Am Sonnabend bot sich den Teilnehmern ein glatter Acker ohne Bewuchs, am Sonntag wurde in etwas festem und leicht bewachsenem Gelände gesucht.

 

Am Start waren 2 Teilnehmer in der Stufe FH II, sowie 6 Teams in der Stufe IPO-FH. Die Leistungsrichter Dieter Vöhringer und Andre Fermum waren stets sehr gut in der Lage, die gezeigten Leistungen unseren HF und den zahlreichen Zuschauern, nachvollziehbar zu erläutern.

 

Laut unserer Verbandsfährtenhundordnung, kann nur ein Teilnehmer der Stufe IPO-FH, eine Fahrkarte zur DVG/BSP der Fährtenhunde erringen.

 

Den 1.Platz in der Stufe FH II, belegte Sven Hätzel mit seinem DSH „Egano vom Weinberg, gefolgt von Renate Lindner mit Airedale Terrier „Emil von Thekla“.

 

Die nachfolgenden ersten beiden Plätze, wurden von Teilnehmerinnen der DVG/BSP IPO-FH des Jahres 2015 errungen.

Sieger in der Stufe IPO-FH wurde Katharina Huemke mit Malinois „Isis vom Drachenherz“ mit 98 / 97 = 195 Pkt. vorz.
Den 2. Platz erreichte Ingrid Zietlow mit Mali. „Exe Chateau Schönwalde“ mit 98 / 94 = 192 Pkt. vorz.
Dritte Im Feld wurde Birgit Frahm mit Mali. „Orcans Gretel vom Mecklenburger Büffel“ mit 91 / 80 = 171 Pkt. g. –
Durch ihre vorzügliche Leistung und eine hohe Quali.-Prüfung, wird auch Ingrid unseren LV bei der Bundessiegerprüfung vertreten!

Das Team unseres ausrichtenden Vereins HSG Weinberg e.V., um seine Vorsitzende Birgit Fels, war an beiden Tagen unermüdlich im Einsatz, um es Teilnehmern und Zuschauern so angenehm wie möglich zu gestalten.

 An beiden Tagen waren im Gelände zentrale Standquartiere aufgebaut, die mit umfangreichen Verpflegungsständen zu moderaten Preisen, sowie zahlreichen Bank-und Tischreihen, es allen Teilnehmern und Zuschauern so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Auch Toiletten wurden nicht vergessen.

 

Auf dem Vereinsgelände waren, um evtl. schlechtem Wetter vorzubeugen, 2 große Zelte aufgebaut.

 

Die Siegerehrung verlief sehr harmonisch, die HSG Weinberg hielt für jeden Teilnehmer kleine Gastgeschenke bereit. Auch vom Verband wurde jeder LR, Fährtenleger und auch sonstige Aktive, mit einem Gastgeschenk bedacht.

 

Die Veranstaltung endete mit einer Ansprache unseres Verbandsvorsitzenden Detlef Kühn, der an beiden Tagen auch im Gelände anwesend war.

 

Unseren beiden Teilnehmerinnen der Bundessiegerprüfung IPO-FH  des DVG, Katharina Huemke und Ingrid Zietlow, wünsche ich in Katlenburg viel Erfolg.

 

                                                                                                 Rainer Pietz, PL

 

 

Nachfolgende Liste mit Teilnehmern und Ergebnissen:

 

 

 

DVG-FH II / IPO-FH Meisterschaft Berlin/Brandenburg im HSG Weinberg am 24./25.09.2016
Stufe Hund Rasse Führer Verein Quali. Punkte
IPO-FH  Panya Perfect Jeannie of  Holy White Weißer Schäferhund   Sebastian Gruhm SfG Berlin West e.V. 97/90 IPO-FH 75/90=165 5.
IPO-FH  Exe Chateau Schönwalde    Malinois Ingrid Zietlow GHSV Blumberg e.V. 98 98/94=192 2.
IPO-FH  Amy vom Dunklen Turm    Hovawart Kerstin Jordan GHSV Blumberg e.V. 97/93 IPO-FH 84/87=171 4.
IPO-FH  Isis vom Drachenherz   Malinois Katharina Huemke VHD Reinickendorf e.V. 95 98/97=195 1.
IPO-FH  Marnie vom Ferrenberg Dobermann Julia Büscher HSC Königs Wusterhausen eV 85 Hund krank
IPO-FH  Orcans Gretel v. Mecklenburger Büffel Malinois Birgit Frahm HSV Jürgensbusch e.V. 93 91/80=171 3.
IPO-FH  Gina vom Pfarrhof Hovawart Birgit Lampson HSV Jürgensbusch e.V. 89 79/76=155 6.
FH II Egano vom Weinberg    Deutscher Schäferhund Sven Hätzel HSG Weinberg e.V. 94 75 1.Platz
FH II Emil von Thekla    Airedale Terrier Renate Lindner HSG Weinberg e.V. 85 43 Abbruch
             
             
             
Leistungsrichter: Dieter Vöhringer, FH, IPO-FH      
Leistungsrichter: Andre Fermum, IPO-FH      
Prüfungsleiter: Rainer Pietz, LRO        
Fährtenverantwortlicher: Olaf Pritzkow, OfG        
Fährtenleger, Verleiter: Olaf Pritzkow, Kai Ludwig, Kathrin Bernhard, Wolfgang Lindner    

IPO/III-Landesmeisterschaft am 17./18.09.2016

Unsere Sportfreunde des HSV Zehdenick e.V., haben uns wie in den Vorjahren, eine sehr gut vorbereitete und mustergültig durchgeführte Spitzenveranstaltung im Gebrauchshundesport geboten. Bereits bei der Anfahrt, wurde allen Zuschauern durch sehr große Plakate der Weg zum sportplatzgroßen Hundeplatz

 

gewiesen. Auch im Ort fanden sich an jeder Ecke große Hinweisbanner, ausreichende Parkplätze getrennt für Teilnehmer und Zuschauer, lagen direkt neben dem Hundeplatz.

 

Bei einem absolut gleichmäßigen und für die Zuschauer gut einsehbaren Fährtengelände, konnten 11 von 13 Teilnehmern unter den Augen unseres LR Thomas Bretschneider, mit teilweise recht hohen Ergebnissen bestehen. Thomas war jederzeit sehr gut in der Lage, den HF und der großen Zuschauerkulisse, die gezeigten Leistungen in der Bewertung ausführlich zu erklären.

 

Unterordnung und Schutzdienst wurden vom Obmann für Gebrauchshundesport des DVG, Sportfreund Volker Sulimma, gleichmäßig gerichtet und ebenfalls nachvollziehbar besprochen.

 

Leider zeigten zahlreiche HF in der Unterordnung nicht die gewohnten Leistungen. Im Schutzdienst zeigten Detlef Hörnke und Andre Fermum eine  schnelle Helferarbeit, wobei einige Hunde im Teil 2 leider den 1. Anbiß nicht halten konnten und im Anschluß durch nervliche Unsicherheit  nicht trennten. Deshalb lagen auch die Leistungen in Abt. C, unter den Ergebnissen der Vorjahre, 5 HF waren mit ihren Hunden neu am Start.

 

Auch zur Siegerehrung war noch ein großer Teil der ca. 250 Zuschauer anwesend und vernahm die Worte des stellvertretenden Bürgermeisters Herrn Wendland, unseres Verbandsvorsitzenden Detlef Kühn und des Prüfungsleiters.

 

Die üblichen „Fachgespräche“ von Teilnehmern und Zuschauern, gingen noch bis in die späten Abendstunden, wobei auch hierbei die vorzügliche Bewirtung durch die Vereinsmitglieder, fast alle Wünsche erfüllen konnte.

 

Ich danke unserem Obmann für Gebrauchshundesport Olaf Pritzkow, der an beiden Tagen eine zuverlässige Unterstützung zeigte, sei es als Fährtenleger, Schütze, oder auch bei den umfangreichen Vorbereitungen der Landesmeisterschaft.

Nachfolgend die Ergebnisliste, in der die Punkte in A und B bei einer Disqualifikation, zur besseren Information nicht entnommen wurden.

 

Bei den Bildern sind die 3 Erstplazierten, sowie beide Leistungsrichter und alle 3 Helfer im Schutzdienst zu sehen.

                                                                                               Rainer Pietz, PL

 

 

Führer Hundename Rasse Verein Quali A B C Ges. Platz
Christian Seiler   Enid-Malu v. den brennenden Herzen Malinois MV Berlin -Rahnsdorf e.V. 287 97 74 Dis. Dis.  
Julia Büscher   Marnie vom Ferrenberg Doberm. HSC KönigsWusterhausen eV. 282 87 88 82 257 5
 Annett Peter Alma Imani vom Gailtal Malinois AHS Falkensee e.V. 269 6 73 70 vh 149 10
Silke Stein   Erebos Perikefalea   Malinois HSV Marienfelde e.V. 264 97 90 91 278 2
Ingrid Zietlow   Exe Chateau Schönwalde Malinois GHSV Blumberg e.V. 282 99 88 91 278 3
Birgit Lemke Gasira von der Herdergang Holl.Herd. HSG Berlin e.V. 268 93 88 Dis. Dis.  
Simone Naumann Agathe von der Stolper Landliebe Malinois VHD Reinickendorf e.V. 277 80 81 85 246 7
Hubert Eschweiler Lotte Mischling HSV Zehdenick e.V. 265 70 88 84 242 8
Malte Achtnicht Chui vom Greifenring Malinois HSV Hohen Neuendorf e.V. 285 88 81 Dis. Dis.  
Ronald Huemke JJ vom Drachenherz Malinois VHD Reinickendorf e.V. 279 96 94 92 282 1
Sabine Tolksdorf Norbert du Grand - Bijou Bouvier VHD Reinickendorf e.V. 276 45 83 82 210 9
Rita Henkel Vyatkins Hammer Malinois VHD Reinickendorf e.V. 282 98 82 86 266 4
Ronald Ost Troja vom Further Moor Malinois HSC KönigsWusterhausen eV. 258 80 85 88 253 6
                   
                   
                   
                   
Prüfungsleiter:                                                                  Rainer Pietz, LRO            
Leistungsrichter:                                                               Volker Sulimma, OfG-DVG, in B und C, Thomas Bretschneider in A
Technische Leitung und Fährtenverantwortlicher: Olaf Pritzkow, OfG
Helfer im Schutzdienst: Detlef Hörnke, Stefan Hahn, Andre Fermum
Fährtenleger:                                                         Andre Fermum, Olaf Pritzkow            

Helferseminar im DVG Berlin-Brandenburg

Am 18.06.2016 führten wir ein Helferseminar in unserem Landesverband durch.

 

Von 5 mündlich gemeldeten Interessenten kamen schließlich 3 ambitionierte Sportfreunde in den ausrichtenden Verein GHV Güterfelde-Spandau.

 

Der Verein, unter der Leitung ihrer 1. Vorsitzenden Helga Sebert, gab sich alle Mühe, um es den Anwesenden an nichts fehlen zu lassen. Dafür herzlichen Dank.

Der LRO Rainer Pietz absolvierte den theoretischen Teil und mir oblag es den praktischen Teil durchzuführen.

 

Der Sportfreund Arne Jentzen aus dem VHD Reinickendorf absolvierte mit Bravour den  schriftlichen Teil und bestand danach auch die praktische Prüfung auf dem Platz mit einem sehr guten Ergebnis und wir heißen ihn herzlich Willkommen im Kreis unserer Landeshelfer.

 

Leider konnte der Sportfreund Mario Rex aus dem Verein Kornmüller-Ludwigsfelde wegen gesundheitlicher Probleme die praktischen Übungen auf dem Platz nicht mitmachen.

 

Der Sportfreund Benjamin Zimmermann aus dem ausrichtenden Verein hinterließ im praktischen Teil einen guten Eindruck und wir hoffen, dass seine Ambitionen im nächsten Jahr auf den Erhalt eines Helferausweises gerichtet sind.

 

Olaf Pritzkow

 

OfS-DVG Berlin/Brandenburg

Woltersdorf, den 22.06.2016

 

DVG Bundessiegerprüfung IPO III vom 20.-22.05.2016 in Auderath

 Die diesjährige Bundessiegerprüfung IPO fand in Auderath / Alflen, einem kleinen Ort inmitten der landschaftlich herrlichen Vulkaneifel, nahe des Nürburgrings statt.

 

Ein von Wald und Wiesen eingerahmtes und sehr gepflegtes Stadion, bot allen 55 Teilnehmern sehr gute Bedingungen, ebenso wie das Fährtengelände, welches die fast ausnahmslos sehr hohen Ergebnisse in Abt. A belegen ( nur 8 x g und 1 x befr. ).

 

Die eingesetzten LR, Andreas Diedrich in A, Sören Roggenbau in B und Hans-Jürgen Freitag in C, waren bei jedem Team recht gut in der Lage, die gezeigten Leistungen sehr ausführlich zu kommentieren. Die eingesetzten Helfer im Schutzdienst, Alexander Schürmann  Teil 1 und Mathias Mylius Teil 2, waren bei schneller und anspruchsvoller Arbeit sehr gut in der Lage, die Stärken und auch Schwächen der Hunde einwandfrei aufzuzeigen.

 

Für mich als Mannschaftsführer war es eine besondere Überraschung und Freude, mit Andre Fermum, Platz 2 und Günter Hytra, Platz 3, gleich 2 Teilnehmer unseres Landesverbandes, verdient auf der „Siegertreppe“ zu sehen, bisher einmalig in der Statistik unseres LV !

 

Auch wenn eine Teilnehmerin unserer 7 HF, das Prüfungsziel in C leider nicht erreichen konnte, so war es rundum ein Bild von recht harmonischer Arbeit unserer Teilnehmer.

 

Besonderen Anklang fand bei den zahlreichen Zuschauern, die Leistung unserer Teilnehmerin Julia Büscher, die mit ihrem Dobermann als „Exoten“ im Kreise der Malis, einen hervorragenden 19. Platz belegen konnte.

 

Erfreulich war das kameradschaftliche Verhältnis der Teilnehmer und Zuschauer aller  DVG-MV, es wurde sich gemeinschaftlich gefreut und auch gelitten.

 

Auch unsere Hundeführer hatten, trotz der in der Regel 700 km Entfernung vom Heimatort, eine aktive Fangemeinde dabei, die mit Hilfe von Silke auch mehrheitlich eine für unseren LV klar erkannbare und zu identifizierende Kleidung zeigten.

 

Leider hatte sich eine kleine Gruppe von Sportfreunden von uns abgegrenzt und auch nicht die sitzplatzmäßige Nähe im Stadion gesucht.

 

Ich möchte unseren 7 Sportfreundinnen und Sportfreunden für ihren Start und somit das Vertreten im Sinne unseres Landesverbandes danken, ebenso unseren Schlachtenbummlern, die den weiten Weg nicht scheuten.

Andre und Günter haben sich somit unter den 5 ersten unserer DVG-Bundessiegerprüfung, einen sicheren Startplatz bei der VDH-Deutschen Meisterschaft im Gebrauchshundesport vom 05.-07.08.2016 in Mettingen gesichert. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

 

 

Platz   2  Andre Fermum        Nitro vom Drachenherz                        100  97   93a     290  v.

 

Platz   3  Günter Hytra           Athos v.d. Mecklenburger Rüpeln        100  92   95a     287  v.

 

Platz 19  Julia Büscher           Marnie vom Ferrenberg                       100  87   88a    275  sg.

 

Platz 39  Ronald Huemke       JJ vom Drachenherz                              98  92   70vh   260  g.

 

Platz 47  Silke Stein                Perikefalea Erebos                               85  78   89a     252  g.

 

Platz 51  Ingrid Zietlow          Exe Chateau Schönwalde                       91  77   72vh    240  g.

 

Platz 53  Katharina Huemke   Isis vom Drachenherz                            93   87   67vh   247 m.

 

Bitte die Bilder anklicken für eine vergrößerte Darstellung.

Landesverbands-Begleithundeprüfung am 07.05.2016

Zu unserer diesjährigen Verbands-BH, traten 17 von 19 gemeldeten Teams aus 6 Vereinen an.

 

Unser Mitgliedsverein HSV Jürgensbusch-Blumberg e.V., bot hierzu mit seiner gepflegten Platzanlage und seinem aufmerksamen Kreis an Helfern, ideale Bedingungen für alle Teilnehmer. -  Leistungsrichter der Platzarbeit war unser OfG Olaf Pritzkow, die Straßenarbeit wurde von unserem Kollegen Dieter Vöhringer geleitet, dem unser Prüfungsleiter und LRO Rainer Pietz, assistierte.

 

Bereits zur morgendlichen Begrüßung auf dem Vereinsplatz, sprach der Bürgermeister der Gemeinde Ahrensfelde/Blumberg, Herr Gehrke, sehr nette und aufbauende Worte im Sinne unseres Hundesports an alle Teilnehmer und Zuschauer.

 

Bis auf eine Teilnehmerin, die durch eigene Regelverstöße gegen unsere IPO, den Anforderungen nicht genügen konnte, gelang allen Sportlern die Mindestpunktzahl von 42 Pkt. während der Platzarbeit.

 

Alle 16 zur Straßenarbeit qualifizierten Teilnehmer,  konnten diese Disziplin mit Erfolg abschließen. Hierbei mußten jeweils 2 Teams einen ausgedehnten Rundgang durch den nahe gelegenen Hellweg-Baumarkt absolvieren, ehe weitere Überprüfungen des Wesens und des Gehorsams der Hunde, im Außenbereich des sehr gut besuchten Parplatzes abgefragt wurden. Die zahlreichen Kunden des Baumarktes konnten feststellen, daß „kläffende“ Hunde den Kunden, nicht jedoch unseren Teilnehmern gehörten.

 

Am Nachmittag konnten 16 der gestarteten 17 Teams anläßlich der Siegerehrung, ihre  Teilnehmerurkunden, sowie einen gravierten Erinnerungspokal in Empfang nehmen.

 

Die beste Teilnehmerin der Wiederholer, Sportfreundin Birgit Frahm mit Mali Orcans Gretel vom Mecklenburger Büffel, vom HSV Jürgensbusch-Blumberg e.V., nahm den Siegerpokal ihrer Klasse mit 97 Pkt. in Empfang. Bei den Erststartern, konnte Sportfreund Dirk Ganzschow, mit X-Herder Odin, ebenfalls vom HSV Jürgensbusch-Blumberg e.V., mit 84 Pkt. den  Siegerpokal ohne Konkurenz mit nach Hause nehmen.

 

Außerdem erfolgte eine Mannschaftswertung der Vereine, die mindestens 2 Teilnehmer am Start hatten. Bei den 4 Mannschaften mit mindestens 2 Teilnehmern, schob sich unser wiederholter Sieger der Vorjahre, der HSV Jürgensbusch-Blumberg e.V., wieder an die Spitze und nahm auch den Wanderpokal des Verbandes in Empfang.

 

Zu den Vereinen die Mannschaften stellten, gehörten in der Reihenfolge der Plazierung, die Vereine  HSV Jürgensbusch-Blumberg mit 190 Pkt., SDV Hohenbocka  mit 188 Pkt., MV Gablenz mit 186 Pkt., sowie der HSV Zehdenick mit 181 Pkt.

 

Mit einer äußerst harmonischen Siegerehrung, endete unsere Verbands-BH 2016.

 

Im Vergleich zu den beiden Vorjahren, war die Teilnehmerzahl jedoch nochmals deutlich rückläufig und unsere Aktiven hätten eine wesentlich größere Zuschauerkulisse verdient.

 

Die Frage, warum bei 42 Vereinen unseres LV nur 6 am Start waren, wird sich mit einer üblichen Rückkehr zur Tagesordnung nicht ändern.

 

                                                                                                              Rainer Pietz/PL

Bild 1) „Spaß muß sein“

 

Bild 2) Einzelsiegerin – Wiederholer - Birgit Frahm mit „Orcans Gretel“  mit ihrer 2.

 

            Sportfreundin der – Siegermannschaft -  Sina Kupka mit „Aisha“

 

 

Bild 3) Julia Hänsch mit ihren Hunden „Mira“ und „Piro“ vom SDV Hohenbocka, 188 Pkt., 

 

             2. Platz Mannschaft

Bild 4) Einzelsieger – Erststarter -, Dirk Ganzschow mit Odin

 

 

DVG - Verbands - BH, 07.05.2016 - 17 Teilnehmer
HF  Hund Rasse Verein Platz Pkt.
Dagmar Manthey Betty Mischling HSV Zehdenick e.V. 3 95
Marion Thiele Luna Mischling HSV Zehdenick e.V. 10 86
Cornelia Thomee Agent-Black von Blackfire RS MV Gablenz e.V. 7 92
Anja Wilhelms Oskar Mischling MV Gablenz e.V. 4 94
Julia Hänsch Mira Malinois-Mix SDV Hohenbocka. e.V. 2 96
Julia Hänsch Piro Mischling SDV Hohenbocka. e.V. 7 92
Birgit Frahm Orcans Gretel vom Mecklenburger Büffel Malinois          HSV Jürgensbusch e.V. 1 97
Dirk Ganzschow   * Odin X-Herder HSV Jürgensbusch e.V.   1 * 84
Yvonne Peretz Elay Mischling HSV Jürgensbusch e.V. 9 87
Birgit Lampson Gina vom Pfarrhof Hovawart HSV Jürgensbusch e.V. 11 86
Jasmine-Leilani Hentzsch  Jack Husky-Mix HSV Jürgensbusch e.V. 13 81
Frank-Thomas Müller Cooper vom Fleischereck Hovawart HSV Jürgensbusch e.V. 14 81
Helen Reißner Charlie, All Nothern Stars Charlie Pace Austr.Shepherd HSV Jürgensbusch e.V. 12 82
Ludwig Lutz Dago vom Thorstein Schäferhund HSV Jürgensbusch e.V. 15 75
Sina Kupka Aisha von der Genoreraburg Weißer SH HSV Jürgensbusch e.V. 5 93
Bernd Schäfer Mila Mischling         HSV Hohen Neuend.e.V. 6 93
Bianca Pietsch Skyla Mischling A.Kornm.Ludwigsfel.e.V. 17  Abbr.
           
           
           
           
  * = Erststarter ( 1 )        
  4 Mannschaften        
  17 Teilnehmer aus 6 Vereinen                       R.Pietz/PL