1. Obedienceprüfung im MV "A.Kornmüller" Ludwigsfelde e.V.
05. September 2010


Am 05.09.2010 wurde durch den MV "A.Kornmüller" Ludwigsfelde e.V. die erste Obedience- Prüfung ausgerichtet.


Spontan hatte sich der Verein dazu bereit erklärt, sich innerhalb kurzer Zeit der Vorbereitung dieser Herausforderung zu stellen, wofür ich mich herzlich bedanken möchte. Nur so war es möglich, auch in diesem Jahr noch eine Prüfung im LV BB anzubieten.
Während der Zeit der Vorbereitung und Durchführung dieser Prüfung habe ich die Mitglieder des Vereins als ideenreich und verlässlich kennen gelernt, man spürt in diesem Verein, dass dort noch der Musketiergedanke im Vordergrund steht: "Einer für Alle, Alle für Einen". Jeder gab, was er kann und so wurde es wirklich schöne, runde Sache daraus und ein toller Prüfungstag für Teilnehmer, aber auch Zuschauer.
Die Meldestelle, die Auswertung, die Kantine, und das gesamte drum herum wurde mit Ruhe und Gelassenheit angegangen und trotz der Unerfahrenheit in der Sportart lief dann auch alles reibungslos.

Dank des Wettergottes, der nach tagelangem Regenwetter ein Einsehen hatte und uns herrlichen Sonnenschein schickte, konnte der Tag strahlend beginnen.
Die Aufregung war rundum spürbar, bei den Prüfungsteilnehmern, den Helfern des Vereins und mir, die neben der Prüfungsleitung auch den ersten Einsatz als Ringsteward vor sich hatte. Jeder fragte sich "wird es wohl gut gehen?", jeder verband damit jedoch seine eigenen Sorgen und auch Wünsche.

Die Prüfung war mit 12 Teilnehmern nicht voll, aber gut besucht und die Starter innerhalb der Prüfungsstufen Beginner (3), Klasse 1 (4) und Klasse 2 (5) gut aufgeteilt.

In der Beginnerklasse starteten gleich drei Teilnehmer des GHSV Blumberg, für alle war es der erste Start in einer Obedienceprüfung überhaupt.
Alle drei zeigten aber herausragende Leistung und es war für mich toll zu sehen, dass in unserem LV durchaus talentierter Nachwuchs in den Startlöchern steht.

Hund

Hundeführer

Verband

Punkte

Wertnote

Platz

Penny

Birgit Hackober

DVG

285,5

Vorzüglich

1

Gilla von der Nebelhöhe

Kai Ludwig

DVG

282,0

Vorzüglich

2

Nanook

Stephanie Hering

DVG

224,0

Sehr Gut

3


Mit diesen großartigen Ergebnissen haben sich Birgit mit ihrer Penny und Kai mit seiner Gilla sofort für den Start in der Klasse 1 qualifiziert.

Die Starter der Klasse 1 hatten allesamt ein nicht ganz so glückliches Händchen, lediglich eine Ines konnte mit ihrem Jerremy ein SG erringen und Elke mit ihrer Jessie erkämpfte sich noch ein G, zwei weitere Starter konnten leider nicht bestehen.

Hund

Hundeführer

Verband

Punkte

Wertnote

Platz

Jerremy

Ines Hempel

DVG

238,0

Sehr Gut

1

Jessi

Elke Liebscher

DVG

213,0

Gut

2

Tasha

Sabine Martin

SGSV

167,5

nicht bestanden

 

Enno v. d. Wismarsche Bucht

Thomas Dalchow

DVG

119,5

nicht bestanden

 

 

Aber, alle haben gekämpft und sich tapfer geschlagen und wir werden alle sicherlich zu einer der nächsten Prüfungen wieder begrüßen können.

In der Klasse 2 konnte Manuela mit ihrem Nicklas endlich das ersehnte V zum Aufstieg in die Klasse 3 erringen. Wer Manu kennt, weiß, wie lange sie daran gearbeitet hat und wie groß deshalb ihre Freude war. Hier zeigt sich, dass es, auch bei Rückschlägen gilt, nicht aufzugeben, sondern beharrlich an den Schwächen zu arbeiten und sich dann wieder zu stellen.
Christiane mit ihrer Toni sind in gewohnter fröhlicher Manier aufmarschiert und für dieses Team sind es nur noch Kleinigkeiten, die es zu optimieren gilt und dann wird sich auch Christiane sicherlich schon bald über den Aufstieg in die Königsklasse freuen können.
Beate mit ihrer Alma und Kerstin mit ihrer Dina haben sich jeweils noch ein wirklich respektables G errungen, für Bernd mit seiner Luzi hat es leider nicht zum Bestehen gereicht.

Hund

Hundeführer

Verband

Punkte

Wertnote

Platz

Nicklas

Manuela Babenschneider

SGSV

269,5

Vorzüglich

1

Toni

Christiane Steinfelder

DVG

239,0

Sehr Gut

2

Alma von de Drift

Beate Silbe

SGSV

222,0

Gut

3

Dina

Kerstin Jordan

DVG

193,5

Gut

4

Luzi

Bernd Hoffmann

DVG

185,0

nicht bestanden

 


Als Leistungsrichterin war für diese Prüfung Susi Tauer (OfO SGSV) eingesetzt, die uns schon im Zuge der Vorbereitungen mit Rat und Tat zur Seite stand.
Sie richtete gewohnt souverän, gleichmäßig und mit viel Sachverstand, der nicht zuletzt in ihren ausführlichen Besprechungen der Leistungen jedes Teams zum Ausdruck kam. Für diese erneute vorbehaltlose Unterstützung der Pionierarbeit in unserem Landesverband, (Susi war 2009 bei der Prüfung im HSV TeamSport Berlin e.V. als Ringsteward tätig) möchte ich mich nochmal als OfO des LV BB, als Prüfungsleiter, als Ringsteward und nicht zuletzt als Freundin bedanken, denn Susi an unserer Seite zu wissen, hat uns Sicherheit gegeben.

Mein erster Einsatz als Ringsteward hatte mir im Vorfeld zwar keine schlaflosen Nächte, wohl aber ein wenig weiche Knie verursacht. Immerhin obliegt dem Steward ja ein stückweit auch das Wohl oder Weh der Prüfungsteilnehmer, denn wir sind es, die die Prüflinge sicher, sachlich und verständlich durch die Prüfung führen sollten. So hatte ich sehr gehofft, dass die Starter selbst zu aufgeregt sein werden, als dass sie meine Aufregung spüren.
Als es dann losging hatte ich keine Zeit mehr nachzudenken und habe mich nur noch darauf konzentriert, meinen Job zu machen, so gut wie möglich! Als ich dann den letzten Hund der Klasse 1 durch seine letzte Übung geführt hatte, war ich unglaublich erleichtert, allerdings dann auch beinahe ein wenig traurig, dass es für mich vorbei war, denn es hat unglaublichen Spaß gemacht.

Trotzdem bin ich Kristin Preugschat (HGV Berlin - SGSV) sehr dankbar, dass sie als Ringsteward für die Klasse 2 zur Verfügung stand und diese Teilnehmer mit viel Ruhe und der Professionalität eines langjährigen Steward durch die Prüfung führte. Auch Kristin sei hier noch einmal ausdrücklich für ihre sofortige Bereitschaft und ihre Unterstützung gedankt.Die Prüfung war eine wirklich tolle Sache, die nur durch das Zusammenspiel aller Beteiligten so schnell und problemlos auf die Beine gestellt werden konnte.

Bis zum nächsten Jahr?! Ich hoffe doch!!


Anne Wildt - OfO Berlin Brandenburg