Was sind die Anforderungen im Rettungshundesport ?

Im Rettungshundesport trainiert das Team aus Hund und Mensch das Finden und Retten von Personen. Die Aufgaben in den fünf Sparten des Rettungshundesports Fährtensuche, Flächensuche, Trümmersuche, Lawinensuche und Wasserrettung sind realen Einsatzsituationen von Rettungshunden nachempfunden, jedoch stellt die Rettungshundesportprüfung lediglich einen Einstieg in die Rettungshundeausbildung für Realeinsätze dar; für letztere ist ein Anschluss an die Katastrophenschutzeinheiten notwendig.

 

Geeignet für den Rettungshundesport sind alle Hunderassen. Die Sozialverträglichkeit des Vierbeiners gegenüber Menschen und Hunden ist jedoch eine Grundvoraussetzung. Auch angemessene Schutzausrüstung gehört im Rettungshundesport von Beginn an in Training wie Prüfung.

 

Basis aller Suchaufgaben ist das Finden und Anzeigen von vermissten Personen durch Verbellen, Bringseln oder Freiverweisen. Die gefundene Person soll sich dabei sicher und betreut fühlen, keinesfalls durch den Hund belästigt. Der Aufbau des Anzeigeverhaltens ist daher eine wichtige Säule der Rettungshundeausbildung. Das Formen und Festigen der Anzeige in allen erdenklichen Situationen begleitet das Training kontinuierlich.

 

Daneben wird die Lenkbarkeit des Hundes, seine Suchmotivation und Kondition aufgebaut, und auch der Hundeführer wird gefordert, sich das Suchgebiet taktisch einzuteilen und über die gesamte Suchzeit den Überblick zu bewahren.

 

Typische Witterungssituationen, die ganz einfach mit offen sitzenden oder liegenden Personen beginnen, bis hin zu komplizierten Geruchsfeldern, die als Tiefen-, Höhen- oder Dunkelverstecke angelegt, Geruchsüberlagerungen beinhalten können etc., werden trainiert, so dass der Erfahrungsschatz von Hund und Mensch stets anwächst. Dazu kommen ständig wachsende Anforderungen an Trittsicherheit und Nervenkostüm und immer wieder wechselnde Suchgebiete. Daher bleibt das Training dauerhaft abwechslungsreich und spannend.

Da Rettungshundesport immer auf der Kooperation des Hundes mit dem Menschen aufbaut, wird in jeder Rettungshundeprüfung auch der Gehorsam überprüft. Hinzu kommen für das jeweilige Terrain angepasste Gewandtheitsübungen.